Schuhuuuuu!

 

Der Waldkauz-

vielleicht wisst Ihr es – war im vergangenen Jahr 2017 Vogel des Jahres.

Und vielleicht geht es Euch wie mir auch:

Ihr kennt den Ruf des Männchens aus unzähligen Spielfilmen, wenn es dunkel und unheimlich wird:

 

(Quelle: http://www.strixaluco.ch/,

Urheberrecht von Romilly Hambling und Timo Tschentscher)

Über sein Verhalten und seinen Lebensraum, die für die meisten Menschen weit weniger bekannt sind, möchte ich Euch hier am Blog bald mehr erzählen und damit meine Info-Reihe über heimische Wildtiere fortsetzen, die ich mit den Schlafmäusen begonnen habe.

Da heute aber Creadienstag ist, zeige ich Euch zunächst einmal meine mit der Naßfilz-Technik hergestellte Filzschale, für die ich ebenfalls den Waldkauz als Mittelpunkt gewählt habe:

 

Ich habe sie aus Merino-Wolle gefilzt und gewalkt und für zusätzliche Standfestigkeit mit Wäschestärke behandelt.

Nun auf zur fröhlichen Waldkauz-Recherche….!

 

Habt es alle gut diese Woche,

viele Grüße

von

Frau Wollwesen.

 

 

4 Antworten auf „Schuhuuuuu!“

  1. wie schön !!!
    zum kauz habe ich zweierlei gefühl, denn einerseits bin ich ein kauz und eulen und uhu fan und immer fasziniert, andererseits hat mir der ruf des käuzchens schon so manche schlaflose nacht beschert 😉
    lg anja

    1. Ohja, ich erinnere mich auch an eine Nacht auf einem Campingplatz in Ungarn: Im Baum über uns eine Eulenfamilie mit vielen Jungvögeln und wir waren erst ganz verzückt – bis wir die ganze Nacht wach lagen, da sie mit lauten Rufen über uns ihre Runden drehten…!
      Liebe Grüße zurück an Dich!

  2. Hi. Schönes Käutzchen!
    Ja, angelockt von den Insekten, die sich um s Licht scharen, ruft der Kautz gern in der Nähe von Menschen, nicht umsonst also als Bote des Todes früher verschriehen. Denn wo brannte das Licht, wenn nicht am Bett sehr kranker Menschen, weil sich alle zu ihnen gesellten. Aber ich mag Käutzchen total gern und bin froh, dass ich wenigstens diese Eule ab und an noch höhre.
    Bin gespannt auf Deine Beiträge dazu.
    Liebe Grüsse
    Nina

    1. Hallo Nina,
      ich war kurz bei Dir auf Deinem Blog und sehe, Du interessierst Dich auch für Vögel!?
      In irgendeinem (Kinder-)Buch ist mir Wippsteert schon einmal begegnet, weißt Du zufällig, wo?
      Kann das „Pünkelchen“ gewesen sein?

      Liebe Grüße an Dich
      von
      Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.