Tilda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute schaue ich hier tatsächlich nur auf einen klitzekleinen Sprung vorbei –

ich hoffe, dass demnächst einmal wieder Zeit sein wird für einen ausführlicheren Beitrag.

So also nur ein paar Einblicke in unseren Frühling, der sich in nullkommanichts in Hochsommer verwandelt zu haben scheint. Die wunderbar zarten und auch zahlreichen Blüten des Apfelbäumchens in unserem Garten gehören schon fast der Vergangenheit an. Der Flieder blüht und mir scheint, irgendwie fehlt: Zeit, alles wert zu schätzen und zu bestaunen…..

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefärbt habe ich, diesmal mit Birkenrinde (gesammelt von einer Freundin und per Überraschungs-Post zugeschickt bekommen)…

…und mit Brennesseln, gesammelt von einer anderen Freundin (unteres Foto; im Original allerdings viel mehr ins Olivgrün gehend).

Ich werde prima versorgt, wie Ihr merkt!

 

 

Der kleine Dachs hat ein neues Zuhause gefunden….

 

 

…ein neues Wollbild entsteht….

 

 

…und meine Ujo-Tunika ist nun fertig gestrickt!

Allerdings muss ich noch Fäden vernähen und die Taschen-Innenseiten annähen. Danach gibt es natürlich irgendwann Fotos.

 

Und nun:

Die Auflösung der Verlosung von letzter Woche!

 

 

Es handelt sich hierbei natürlich um

Tilda Apfelkern!

 

Und die 3 Wollwesen-Karten-Sets (mit je 3 Postkarten) hat gewonnen:

Daniela!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ich wünsche Euch eine frühlingsleichte Woche,

Eure

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit Creadienstag.

 

 

 

 

Es sprießt, wächst, werkelt überall

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eier sind gefärbt und bemalt, Osterlamm und Hase gebacken, Ostergras wurde ausgesät und sprießt bereits…

 

 

…nur ein kleines Huhn sitzt hier noch auf seinen Eiern, behütet von einem fürsorglichen Stiefmütterchen.

Es schaut hinaus in den Frühlingsregen und plustert sich noch ein bisschen dicker auf. Warm soll es sein unter ihm, warm und behaglich.

Ich glaube, bald werden sie schlüpfen, kleine Osterküken werden über meinen Arbeitstisch wuseln, ein bisschen an Fäden und Stecknadelkissen zupfen, in den Korb mit der bunten Filzwolle hüpfen und weiteren Unfug treiben.  Und wenn ich versuche, sie zu bändigen, wird mir ihre Mutter einen strafenden Blick zu werfen…

Also gut, ich gebe auf.

Nun wird hier erst einmal Ruhe einkehren (jedenfalls von meiner Seite).

Aber Euch wünsche ich natürlich erst noch:

Frohe Ostern !!!!!!

 

Eure

Frau Wollwesen.

 

 

 

 

 

Hasen-Flüsterer

 

 

 

 

 

 

 

Bei uns ist er schon losgehoppelt….

 

 

….und unter den ersten erblühten Schlehenzweigen sitzt er nun….

 

 

…schaut mich an und erzählt mir leise flüsternd wunderbare Geschichten von warmen Frühlingswinden, die die in den bald grünen Büschen und Bäumen wehen.

 

 

Ich will sie ihm nur zu gerne glauben.

Bis dahin träume ich ein bisschen davon….

 

Liebe Grüße an Euch alle

von

Frau Wollwesen.

 

 

Hase, Blütenzweig und Ranke sind aus reiner Schafwolle naßgefilzt und mithilfe einer Klebepistole in einem Strickrahmen befestigt worden.

 

 

Verlinkt mit Creadienstag.