Wohlige Wollfarben und Shop-Auffrischung

 

IMG_20170116_153846763

 

 

 

IMG_20170116_153814432

 

 

Hier seht Ihr das Ergebnis von zwei Pflanzenfärbeaktionen.

Auf dem oberen Bild ein wunderschönes Lindgrün (das mal wieder einfach nicht richtig ´rüberkommt beim Fotografieren), das Resultat der Färbung mit roten Ahornblättern. Der Leinenstoff, den ich mitgefärbt habe, hat interessanterweise einen völlig anderen Farbton erhalten. Bevor ich ihn endgültig auswaschen kann, muss ich noch etwas warten, deshalb davon noch kein Bild.

Unten eine weitere Färbung mit roten Zwiebelschalen. In meinem letzten Beitrag habe ich ja meine neue Mütze vorgestellt, aus dem Garn meiner ersten Färbung damit gestrickt. Das Ergebnis war viel grüner als bei der jetzigen, die mich eher an Messinggrün denken lässt.

Wer sich für den Färbevorgang interessiert, kann hier nachlesen, wie ich es damals mit gelben Zwiebelschalen gemacht habe (als Beize verwende ich aber inzwischen Kaltbeize AL, da es umweltfreundlicher und pragmatischer ist).

In meinem neuen Aluminiumfärbetopf wartet inzwischen Färbesud aus Apfelbaumrinde auf seinen Einsatz….Ich werde berichten, was daraus wird.

 

Dieses Wochenende war ich ausserdem in meinem Dawanda-Shop aktiv und habe einiges Neues eingestellt, z.B. diese Filzschalen, die sich prima als Aufbewahrungsort von Schmuck, Visitenkarten oder anderen kleinen Teilchen eignen:

Stiefmütterchen-Motiv:

IMG_20161219_112843360

 

Schmetterling „Kleiner Fuchs“:

IMG_20161219_113303716

Roter Sonnenhut:

IMG_20161219_113147925

Feder:

IMG_20161219_113512635

Pfaffenhütchen:

IMG_20161219_113212416

Frühling:

IMG_20161219_112935719

Und ein Sofakissen findet sich dort auch, mit dem Motiv einer großen Bartiris, die vielleicht schon einmal die Lust auf den Sommer wecken könnte…?

IMG_20161219_112718436

Zuletzt noch zwei neue Postkarten-Sets, die jeweils die neu dazugekommenen Bilder „Tiger“ und „Distelfink“ enthalten:

IMG_20160905_092216

IMG_20161118_121641620

Also: Schaut doch einmal vorbei, wenn Ihr Lust habt!

Ich wünsche Euch eine schöne weisse Winterwoche mit möglichst vielen Sonnenlichtpunkten,

Eure

Frau Wollwesen.

Verlinkt mit DienstagsDinge und Handmade on Tuesday.

Krumme Pfade

 

IMG_20170112_092509908

 

Crooked Paths“, so heißt das Strickmuster für diese Mütze. Der Übersetzer sagt eindeutig, dass „crooked“ „krumm“, „schief“ oder „verkrümmt“ bedeutet. Dabei kommt mir viel eher die Assoziation mit „gewundenen“ oder „verwunschenen“ Pfaden…meine romantische Veranlagung vermutlich.

Auf alle Fälle war es, dank der relativ dicken Wolle, ein recht schnelles und unkompliziertes Projekt (vorausgesetzt, man hat schon ein bisschen Erfahrung im Lochmuster-Stricken gesammelt).

Verwendet habe ich dafür mein vor längerer Zeit mit roten Zwiebelschalen gefärbtes Bio-Wollgarn vom Finkhof.

 

IMG_20170112_093140

 

 

 

IMG_20170112_093201

 

 

 

 

IMG_20170112_100654

 

Nun ist zwar der Schnee schon wieder ganz weggetaut, aber Mützenwetter ist noch immer……Und diese hier wird vermutlich noch viel zum Einsatz kommen!

 

Ich sende Euch viele Grüße,

Eure

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit RUMS und Maschenfein.

Schneefreude draußen, Werkeleien im Inneren…

 

img_20170108_121439087

 

 

 

img_20170105_193932

 

 

 

 

img_20170109_131559036

 

Nun ist es tatsächlich so richtig winterlich geworden, der nächste Schnee ist für morgen schon angekündigt….

Während der Spaß damit im eigenen Garten für meine zwei pubertierenden Töchter schnell nachlässt, verbringt die Jüngste dort auch gern allein ihre Zeit, baut Schneemänner und sogar eine im Dunklen richtig geheimnisvoll leuchtende Schneelaterne.

Zum Schlittenfahren kann ich aber noch alle 3 motivieren und so ging es am Wochenende mit Freudenjuchzern den Berg hinab (und unter viel Gestöhne danach wieder hinauf 😉 .

Bei mir findet sich der Schnee in meinem Christrosen-Wollbild wieder, das nach und nach weiter wächst (s.o.)

 

img_20170109_112137

 

Und da kurz nach dem Start des neuen Jahres auch für mich persönlich ein neues Lebensjahr begonnen hat, bin ich um einige Herzenssachen reicher als zuvor:

Obige wunderschöne Maschenmarkierer haben meine Mädels und Herr Wollwesen für mich hergestellt (die ganz oben mit den Glöckchen hat er dabei noch mit extra an der Drehbank gedrehten Metallperlen verziert – seufz!)

(Eine Anleitung zum Herstellen von Maschenmarkierern findet man übrigens z.B. hier.)

Hier schon im Einsatz bei einem kleinen Zwischendurch-Projekt (ich konnte mal wieder nicht widerstehen):

 

img_20170109_112032568

 

 

 

img_20170109_112116

 

Strickmuster ist Crooked Paths und das Garn meine erste mit roten Zwiebelschalen gefärbte Wolle. Heute abend ist die Mütze tatsächlich fertig geworden, Fotos folgen.

 

Und einen neuen Färbetopf habe ich nun auch, aus Aluminium.

Da ich vor einiger Zeit das Färbebuch von Rebecca Desnos bestellt habe, bin ich voller neuer Inspiration. Sie benutzt zum Beizen der Stoffe und Garne nur Sojamilch und der Topf wirkt zusätzlich als Beizmittel.

Ihre Methode benötigt viel Zeit, die aber hauptsächlich aus Ruhe-Zeit besteht, das heißt die Stoffe (oder Garne) werden mehrmals mit Sojamilch behandelt und trocknen anschliessend, der Färbesud verbleibt einige Zeit im Topf, bevor das Färbegut hinzugegeben wird, usw.

Man kann sich also dazwischen einfach etwas anderem widmen. Mir gefällt das Langsame an dem Prozess, es geht so ganz entgegen dem gewohnten Alltags-Schnell-Schnell….und fühlt sich gerade dadurch richtig kostbar an.

 

img_20170108_155706762

 

 

 

img_20170108_155735696

 

 

 

img_20170108_160056527

 

 

 

img_20170109_114628899

 

 

 

img_20170109_114727250

 

Mein erster Versuch sind japanische Ahorn-Blätter, die mir eine Freundin netterweise aufgesammelt und getrocknet hat. Der Färbesud sieht bereits recht kräftig aus. Ich bin sehr neugierig, wie das Ergebnis sein wird, das, wie schon erwähnt, noch etwas Geduld braucht.

 

img_20170106_135605989_hdr

 

Nun wünsche ich Euch eine ähnlich gute Zeit, wie sie dieser Freund hier zu erleben scheint,

viele Grüße

von

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit Creadienstag und Naturkinder.