Time for Knitting / Advents-Strickzeit

WordPress-Datenbank-Fehler: [Table 'wollwesen.Making' doesn't exist]
SHOW FULL COLUMNS FROM `Making`

WordPress-Datenbank-Fehler: [Table 'wollwesen.Making' doesn't exist]
SHOW FULL COLUMNS FROM `Making`

 

img_20161127_193048406

 

During the last weeks I was really busy  with felting my woolen „beings“ ( felted animals and dolls) and pictures.

Now I´m in need of rest and since it´s the end of the year, I think it´s the right time to pause and feel what wants to come to live in future times.

So I picked up again my knitting needles, which were a little bit neglected recently.

I finished right after another „The simple hat“ in DROPS Air and Woodsy by mandarine`s.

And there`s already a new project again:

„Orchard Grass Stole“by Ashley Yousling from Making Magazine „Fauna“. The yarn I use is the proposed Einband by Istex, which feels a bit rough, but is supposed to become smoother after washing.

Apart from aforementioned magazine I often look into my new (German) book of baking recipes, which seems to include really every cake or cookie I want to try … and has a special part for christmas cookies! So I`ll soon bake a „Linzer Torte“ for sure.

 

Etwas ruhig ist es hier auf diesem Blog momentan.

Das liegt einerseits daran, dass die kalten Temperaturen und viel feuchter Nebel um uns her meiner Gesundheit etwas zugesetzt haben. Ich fühle mich schlapp und will oft früh ins Bett.

Ausserdem habe ich das Gefühl, dass nach einem langen Ideenschub, was meine Wollwesen-Projekte anbelangt, erst einmal eine kleine kreative Ruhepause nötig ist.

So ein bisschen Zeit verstreichen lassen und in mich gehen, was denn da in dem schon bald beginnenden neuen Jahr entstehen soll. Gar nicht so einfach finde ich das, dem Herz zu lauschen, den Kopf mal eine Weile alleine seine Gedankenrunden kreisen zu lassen, die ja oft von zu viel Vernunft oder alten Gewohnheiten beherrscht sind.

Eine gute Gelegenheit, mal wieder mehr Zeit mit meinen Stricknadeln zu verbringen, die hier in den letzten Wochen zwar immer wieder einmal im Einsatz waren, aber etwas ausgebremst durch Zeitmangel.

 

img_20161204_170635293

 

 

 

 

img_20161204_174430405

 

So gab es dieses kleine Wochenendprojekt für das Februarkind, auf dem oberen Foto noch in den letzten Zügen, unten schon im Einsatz.

Strickmuster war, wie hier schon einmal, The simple hat, eine kostenlose Anleitung von Felicia Semple. Und auch das Garn ist das gleiche, nur in einem etwas helleren Grauton: DROPS Air.

Und noch eine Mütze ist in den letzten Wochen entstanden, deren Motiv mir einfach so sehr gefallen hat, als ich es das erste Mal sah: Woodsy von mandarine`s. Es stellt Tannenbäume plus Tierfußspuren im Schnee dar.

Ich habe mit Alpaca-Garn gestrickt, was wahrscheinlich für das Muster nicht so ideal ist, da es nun etwas verschwommen wirkt….Aber ich mag sie trotzdem. Ausserdem ist sie ein Geschenk für eine liebe Freundin, das allerdings etwas auf sich warten ließ. Denn bei den Bäumen war die Zopfnadel seeeeehr viel im Einsatz und es war wirklich kein Projekt zum Einfach-so-nebenher-Stricken.

 

img_20161204_134755403

 

 

 

img_20161204_134816525

 

Ob mit oder ohne Bommel, das ist die Frage:

 

img_20161205_160550

 

 

 

img_20161205_160428

 

 

 

img_20161205_160448

 

 

Und auch wenn er sie gar nicht mehr hergeben wollte….

img_20161202_182853636

 

…sie ist inzwischen bei ihrer Besitzerin angekommen!

 

Also Zeit, etwas Neues anzuschlagen!

„Orchard Grass Stole“ von Ashley Yousling war gleich eines der Projekte aus dem neuen Making Magazine „Fauna“, das ich unbedingt ausprobieren wollte. Ich verwende das empfohlene Einband-Garn von Istex, isländische Wolle. Bisher fühlt sie sich noch recht hart an, allerdings soll sich das nach dem Waschen ändern.

 

img_20161207_201826

 

Ausser in oben genanntem Magazin blättere ich zur Zeit auch oft in diesem Buch hier, ein mir geschenktes neues Backbuch, das einfach alle Rezepte zu enthalten scheint, die ich immerschon ausprobieren wollte:

 

img_20161207_201709139

 

Und, passend zur Adventszeit, werde ich wohl dies hier als erstes backen….

 

img_20161207_201638133

 

Ich freue mich schon auf so ein Stück zum nachmittäglichen Kaffee bei Kerzenschein….

 

Euch allen eine ruhige Adventszeit,

Eure

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit Maschenfein, Frontier Dreams und Yarn Along.

Light summer evenings … / Helle Sommerabende ….

 

IMG_20160719_214839662

 

 

 

IMG_20160718_122746044

 

 

 

IMG_20160717_133240543

 

 

Time is running at these hot summer days and long and light evenings.

But there are also those dark and heavy news around us, scaring, in rapid succession.

As a result I feel guilty for doing nothing. But what can I do?

I think at least this:

Living with peace, joy and gratitude here where I am, with the people and other beings around me. And there are countless possibilities each day…

 

Die Zeit vergeht gerade wie im Nu und zu meinem Erstaunen sammeln sich schon wieder die Stare hier bei uns am Weinberg. Der Storchennachwuchs oben auf der Kirche ist flügge geworden und das Nest immer öfter leer.

Hitzig ist es und die Nächte lang und hell, voller Verlocken, lange wach zu bleiben. Sommerfreude einerseits – andererseits die schweren, angsteinflössenden Nachrichten, die so schnell aufeinander folgen. Beklemmung und Mißtrauen scheint gleichzeitig um sich zu greifen und große Hilflosigkeit. Schuldgefühle kommen bei mir rasch auf, untätig zu sein – aber was kann man tun?

Frieden leben, Freude leben und Dankbarkeit, glaube ich. Was aber manchmal so schwer umzusetzen ist, schon im eigenen kleinen Umkreis…oder vielleicht auch nicht???

Es braucht wohl vor allem den Entschluß, die Gedanken nicht in Angstspiralen abgleiten zu lassen. Und ganz da zu sein und damit tatsächlich oft glücklich, z.B. einfach nur über den Kater, der nach 1 Woche Streuner-Dasein zurückkehrt, laut klagend vor Hunger. Über ein Wochenende Körperarbeit-Fortbildung mit Menschen, die man schon so lange nicht mehr gesehen hat. Das Kind, das nach einem Wochenende Hütten-Übernachtung Geschichten von einem fast zahmen Siebenschläfer mitbringt, der sich in eine Schublade mit Kartoffelchips „verirrt“ hatte. Und…so vieles gibt es da aufzuzählen.

 

IMG_20160718_081258536

 

 

It was rather silent here on my blog, the last weeks.

But now there are a few finished (or nearly finished) things, which I wanted to show .

For example the „Granny`s Favourite“-Bolero for my youngest daughter.

 

Ich war meinem Blog etwas untreu, die letzte Zeit über, was Ihr vielleicht gemerkt habt. Nun haben sich einige Fotos bei mir angesammelt, denn ich war nicht ganz untätig…

So ist zum Beispiel die „Granny`s Favourite“ für die Februar-Tochter endlich fertig geworden und wird fleissig getragen.

 

IMG_20160714_202853570

 

 

 

IMG_20160714_094550132

 

 

 

IMG_20160714_210527727

 

My hollyhock-dyebath brought these two shades of green (I didn´t expect green but perhaps the universe knows my love for this colour?)

The wool wanted to be used immediately:

 

Meine Stockrosenblüten-Färbung brachte diese zwei Grüntöne hervor. Das Universum scheint zu wissen, daß Grün mich immer glücklich macht….

Und sofort war die Lust da, etwas damit zu stricken:

 

IMG_20160718_122832624

 

 

 

IMG_20160718_122637677

 

Only the second sleeve is missing now. I used the „Tiny tea leaves“-pattern as a basis but had to do many changes for this really tiny size.

 

Auf der Basis des „Tiny tea leaves“-Strickmusters habe ich diese Mini-Variante gestrickt, allerdings mit einigen Änderungen. Nur noch der zweite Ärmel fehlt.

 

IMG_20160711_094834882

 

 

 

IMG_20160719_190602783

 

And this is the result from dyeing with oregon grapes (of course not the yellow (meadowsweet) one, but I liked this combination so much!)

It`s gray, not purple. Hmm. But, you know: I love gray.

This skein was dyed for one hour at 80° C and there is another one solar-dyeing outside in the garden until the end of the week. I`m curious, what it will look like.

 

So sieht das erste Ergebnis meiner Mahonienbeeren-Färbung aus.

Nicht, wie erwartet, Rot-lila oder sonstwie „Beerig“. Grau. Aber: Ich liebe auch Grau.

Gefärbt habe ich für eine Stunde bei 80 °C und ein zweiter Wollstrang färbt gerade im Garten in einem Glaskrug in der Sonne bis Ende dieser Woche. Mal sehen, was daraus wird….

Weiteres Wissen über die Pflanzenfärberei lockt mich und ich möchte noch mehr erfahren, z.B. über die Auswirkungen des Wasser-pH-Wertes auf das Ergebnis.

 

IMG_20160724_204219249

 

 

 

IMG_20160724_204403908

 

 

 

IMG_20160724_204433977

 

And reading:

I got this book as a present and really had to laugh about the idea of combining cat love and felting!

And this one I also liked, but indeed for reading, not crafting (similar topic: Japan and Cats): The Guest Cat by  Takashi Hiraide.

 

Lesenderweise habe ich mich gerade sehr über dieses Buch gefreut, das mir eine Freundin geschenkt hat.

Es bringt die Katzenliebe mit dem Filzen zusammen und zwar mit ausgebürstetem Katzenhaar! Ist das nicht eine verrückte Idee? Ich weiß nicht, ob ich eines der Projekte umsetzen werde, da mir die Schafwolle zum Filzen doch lieber ist. Aber es begeistert mich, wenn jemand solche kreativen Ideen hat und der japanische Stil gefällt mir auch sehr gut daran.

Japan und Katzen sind ebenfalls das Thema in diesem Buch, das ich wieder einmal hier entdeckt habe und gleich lesen mußte. Wunderschöne Momente der Stille sind darin eingefangen, aber es ließ mich auch etwas melancholisch zurück:

 

 

 

So viel für heute!

 

Seid alle herzlich gegrüßt von

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit Creadienstag, Frontier Dreams und Yarn Along.

Time to rest…

 

IMG_20160707_100000962

 

…that´s what made it possible for me, to change my thinking and to write this post. Because 1 hour  before my head felt totally uncreative and it ached.

After a demanding working day like this one today I often feel like a dehydrated pond and „fresh sources“ seem to be (and stay) miles away. But then, often enough, after 30 minutes or longer of true rest, there is „fresh water“ again….

And this also makes it possible for me to see what I really got done during my last week, what brought me or others  joy or calmness.

 

IMG_20160709_153417235

 

 

 

IMG_20160709_165406149

 

 

 

IMG_20160709_170309065

 

 

 

IMG_20160710_144750630

 

Last weekend we visited my parents-in-law and had a wonderful time spent in the local zoo, sitting in the garden, cooking and eating. They live in the middle of the city but in spite of this there are often a lot of animals in their garden: Birds who enjoy bathing in this little water lily pond above, tame squirrels, that came very near to us, looking for nuts.

 

IMG_20160707_095932747

 

 

 

IMG_20160707_155347222

 

 

 

IMG_20160711_094834882

 

 

 

IMG_20160711_094322524

 

 

And this is the wool I dyed with meadowsweet last week. I really was amazed about this colour because it´s such a strong lemon-like yellow. The sunbeams of the last weeks seem to be collected in it.

I want to dye again this week. There are mahonia (Oregon-grape) berries waiting in a bowl (also from my parents-in-law´s garden). Has anybody experience in dyeing with those?

And additionally some hollyhock blossoms…

 

IMG_20160711_094735736

 

I nearly finished my granny´s favourite-bolero for my youngest daughter. That´s not only good for her but also for me, because I look forward to continue knitting on my „Fine Sand“-cardigan!

And the book is what I bought mainly also for my youngest but she is not the only one who reads and likes it. I love Elsa Beskow`s books and this one was still missing in our library. I think she intended it for much younger children then mine but even my 12-years-old was come across by me on the sofa, book in hands…

 

 

Have a lovely time and a lot of breaks,

Frau Wollwesen.

 

Linked with Creadienstag, Frontier Dreams and Yarn Along.