Kleines Glück – Tiny Happy

 

IMG_20150411_154217867

 

Heute muss ich über meine Liebe zu Neuseeland schreiben.

Na ja. Eigentlich war ich noch nie dort. Aber ich habe Bilder gesehen…

Und irgendwie zieht es mich dorthin.

Die Realität ist leider: Es liegt am anderen Ende der Welt, für uns als Familie würde es ein Vermögen kosten, dorthin zu reisen, und und und.

Seit meiner Kindheit kenne ich den Film über die verspielten Kea-Papageien dort (Aus der Fernsehserie „Tiere vor der Kamera„. Sehr empfehlenswert. Das Februar-Kind sprach zwar hartnäckig von  den „Ikea`s“ aber wir waren alle begeistert…). Und die Landschaft ist sooo schön!

Jedenfalls findet man im Internet auch viele kreativ Schaffende aus Neuseeland.

Zwei Blogs lese ich regelmäßig:

Einmal Felicia Semple, die in ihrer „Stash less“-Serie in der vergangenen Zeit viele gute Beiträge dazu geschrieben hat, wie man es schafft, wirklich die kreativen Projekte umzusetzen, die man tatsächlich machen möchte, an die man sich vielleicht aber nicht heranwagt, aus Angst vor Fehlern – und über andere Ausweichmanöver.

Und: Melissa Wastney. Ihr Blog und ihr Buch „Sweet and simple handmade“ haben mich bisher 3 oder 4 Taschen nähen lassen.

Die Anleitungen sind immer wirklich gut verständlich geschrieben und auf ihrem Blog gibt es auch 2 davon umsonst herunterzuladen. Vor allem aber mag ich ihre Liebe zu Blumenmotiven, zu Stickerei,…eigentlich gefällt mir fast alles!

Beide Frauen zusammen sind mit anderen verantwortlich für die „Craft Sessions“, die einmal im Jahr stattfinden, dieses Jahr in Melbourne, Australien. Dies ist ein Wochenende mit vielen verschiedenen Workshops zum Thema Stricken, Nähen, Quilten, Sticken…Es klingt toll, aber wie gesagt:

Es ist am anderen Ende der Welt.

Ich tue also, was ich hier tun kann und wirklich sehr gerne tue: Taschen nähen und besticken. (Und träumen von „Down-under“….)

Und davon ein paar Bilder:

 

 

IMG_20150411_154042056

 

Der Futterstoff dieser Tasche war vor einiger Zeit noch ein Nachthemd, allerdings eigentlich viel zu groß für mich – so gefällt er mir besser. Der Aussenstoff ist Leinen, die Blumen habe ich damals einfach so „drauf los“ gestickt.

 

 

IMG_20150411_154319442

 

 

IMG_20150411_154455363_HDR

Hier auch wieder ein Leinenstoff, innen brauchte ich, wie so oft:  Grün.  (Mit Pünktchen.)

Für die gestickte Rose habe ich ein Foto aus einem Gartenkatalog als Vorlage genommen. Es ist zwar nicht wirklich ähnlich geworden, aber gefallen tut es mir dennoch.

 

 

IMG_20150411_154133049

 

 

IMG_20150411_154150948_HDR

Diese Tasche habe ich zusammen mit meiner jüngsten Tochter genäht. Der blaue Samtstoff war einmal ein Rock von mir, den Knopf hat sie selbst bezogen und vor allem: Sie hat die Tasche bestickt. Nun hütet sie ihr Strickzeug (allerdings schon recht lange 😉 ) darin.

 

 

So für heute bin ich sehr müde,

vielleicht träume ich ja jetzt von Neuseeland!

 

Euch einen guten Start in die Woche,

Eure Frau Wollwesen

 

 

2 Antworten auf „Kleines Glück – Tiny Happy“

Schreibe einen Kommentar zu Erika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.