Drei fröhliche Puppen

Gastbeitrag:

Die Februartochter erzählt von ihrer Puppen-Filz-Werkelei

 

 

Ich hatte meine erste Puppe namens ELLA schnell fertig. Es gab schon ein mal einen Beitrag über sie aber da war sie noch nicht fertig.

 

 

 

Zuerst habe ich ihr die Augen mit der Nadel aufgefilzt und danach die Backen gefärbt.

 

 

 

 

Als nächstes habe ich das Loch auf dem Rücken zugenäht und mit der Filznadel einen Fliegenpilz aufgefilzt.

 

Jetzt fehlt nur noch das Kleid.

 

 

 

Und nun ist diese Puppe vollständig . Mir hatte es aber so Spaß gemacht ,dass ich noch eine Puppe filzen wollte.Die nächste Puppe wollte ich größer machen.Sie heißt MALOU.

 

 

So sah sie mit Augen,Haaren und Mund aus.Aber ich fand, dass sie ein bisschen traurig aussieht,deswegen änderte ich das Gesicht.

Danach sah sie dann so aus.Ich finde, dass sie so besser aussieht 🙂 .Und nun zu meiner letzten Puppe.Die letzte Puppe wollte ich filzen weil ELLA so klein war und MALOU ein bisschen zu groß wurde.Also machte ich mich an die Arbeit.

 

 

 

Ich hatte vor, sie zu färben dabei hat mir meine Mutter geholfen.Zuerst haben wir einen Topf genommen und ein paar Schwarztee Teebeutel rein gelegt.Nach einer Zeit hat sich das Wasser gefärbt dann haben wir die Beutel heraus genommen und die Puppe hinein gelegt.

 

 

Danach sah sie hellbraun aus.

 

 

Die Haare habe ich noch nicht gemacht.Aber ich habe noch nicht gesagt wie sie heißt.Sie heißt LIA.

 

 

Und hier sind alle zusammen :

 

 

 

Viele Grüße

Euer Wollwesen-Kind 🙂

 

 

Verlinkt mit Grünzeug bei Naturkinder.

Eine Antwort auf „Drei fröhliche Puppen“

  1. Liebes Wollwesen-Kind
    Deine 3 Mädels sehen wunderschön aus und ich bin sicher, du wirst im Laufe der Zeit noch mehr und auch anderes Filzen. Und ich freue mich darauf, wieder von dir zu lesen. Liebe Grüsse Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.