Auf den Nadeln im Februar

 

IMG_20160204_114228473

 

Schon eine ganze Weile stricke ich nun an dem Geburtstagsgeschenk für meine jüngste Tochter. Am Valentinstag ist es soweit und ich denke, bis dahin werde ich es bestimmt schaffen….

Sie wünscht sich einen Poncho, da ihre große Schwester von diesem Modetrend angesteckt wurde und von der Oma gleich zwei zum Geburtstag geschenkt bekam (genähte Versionen).

Also war ich an der Reihe, das passende Strickmuster zu suchen. Und eine besonders kuschelweiche Wolle sollte es sein.

Was ich nun stricke ist eigentlich ein Cape, das ich ohne Kapuze und die Knöpfe stricke. Die Anleitung gibt es kostenlos (für Größe 5-7 allerdings nur) hier, wobei diese Größe recht groß ausfällt, finde ich. Mein Kind wird nun 10 (ist aber eher klein für ihr Alter) und sie paßt noch sehr gut hinein.

 

IMG_20160204_114138939

 

 

 

 

IMG_20160204_114130692

 

Die Wolle ist DROPS Air in Pfauenblau (welch`Farbname!) und tatsächlich ein Traum an Weichheit, was immer wieder zu Entzückensäußerungen führt, wenn ich im Beisein des Kindes stricke…

 

Gerade gestern abend fertiggestellt habe ich außerdem noch dieses kleine Jäckchen, das für meine Wollwesen bestimmt ist:

 

IMG_20160204_114553058

 

 

Hier trägt es Svea schon einmal probeweise und es scheint ihr zu gefallen:

 

IMG_20160204_115157765

 

Das Strickmuster habe ich mir selbst überlegt und bin recht zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn ich sowas doch auch nach meinen Vorstellungen für mich schaffen würde… 😉 !

Vielleicht ja irgendwann einmal.

 

In meinem Färbetopf wartet übrigens schon die nächste Pflanzenfarbe auf die fertig gebeizte Wolle – so wird mir die Strickwolle also so schnell nicht ausgehen. Und Ideen, was daraus werden könnte, habe ich immer sooooo viele…..Kennt Ihr das?

 

Ich grüße Euch,

Eure

Frau Wollwesen

 

Verlinkt mit Maschenfein.

2 Antworten auf „Auf den Nadeln im Februar“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.