Gefühlt Sommer

Es sind Sommerferien.

Und obwohl meine Tage meist immer noch ganz schön ausgefüllt sind mit Dingen, die erledigt sein wollen (Schulputz, Wäsche für die Urlaubsfahrt waschen, Arzttermine, Gartenpflege und und und…) gibt es glücklicherweise auch dieses:

  • Morgens im Bett liegen bleiben und einen Kaffee gebracht bekommen,
  • ein Alexander-Technik-Fortbildungswochenende in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus im Schwarzwald besuchen und mich wieder neu mit dieser so wohltuenden Körper (und Geist-)arbeit verbinden,

 

IMG_20150725_202536282_HDR

 

 

 

IMG_20150725_194456283_HDR

 

 

 

IMG_20150725_202814220

 

 

  • Mit Freunden abends in einem lauschigen Waldgasthaus essen und mit Fackeln im Dunkeln zurück wandern,

 

 

IMG_20150731_215027496

 

 

 

  • Mit meinen Mädels nachmittags im Weinberg picknicken gehen und Ball spielen,

 

 

IMG_20150730_220352

 

 

 

IMG_20150730_181534098_HDR

 

 

 

IMG_20150730_193143854

 

 

 

 

IMG_20150730_220312

 

 

  • In der Dämmerung abends im warmen Regen in eben jenen Reben alleine spazieren gehen und nacheinander zwei Füchsen und einem Dachs begegnen,
  • In der Morgensonne auf der Treppe im Garten sitzen und mich an den Blüten und Insekten freuen (heute haben wir sogar eine Wespenspinne endeckt!)

 

 

IMG_20150730_120853084

 

 

 

IMG_20150730_215812

 

 

 

IMG_20150730_121718

 

  • Fast einen Nachmittag lang ungestört nähen während Mann und große Tochter am neuen Hasenstall werkeln und die anderen beiden ausgelassen mit Stoffpferden und Puppen spielen,

 

 

IMG_20150730_120928452_HDR

 

  • Am Abend mit den Mädels das Wohnzimmer in eine Disco verwandeln, während der Mann glücklich Santana und Nirwana auflegen darf,
  • die neue Girlande der jüngsten Tochter bewundern, die sie gebastelt und damit die Decke über dem Esstisch geschmückt hat, während ich für den nächsten Puppen-Mitmacherei-Termin filzte,

 

 

IMG_20150730_163647545

 

 

 

 

Alles in allem:

Die Freuden des Sommers genießen!

 

Ganz viele Grüße sendet Euch,

Frau Wollwesen.

 

 

Einmal mehr verlinkt mit den Naturkindern!

7 Antworten auf „Gefühlt Sommer“

  1. Die Girlande ist toll! Was für eine einfache, aber so schöne Idee! Das dürfte ich sogar hinbekommen!

    Du bist Alexander-Technik Lehrerin? Wie interessant! Letztes Wochenende war ich auch auf einem Workshop zu dieser Technik. Einfach mal so. Und ich muss sagen, dass ich schwer beeindruckt war!
    Also schreib bitte mehr zu diesem Thema, ich würde das sehr spannend finden!
    Beste Grüße zurück! Linda
    PS.: Der Kohl hält sich super in der „Vase“. Wer hätte das gedacht…

    1. Das ist ja schön, dass Du die Alexander-Technik kennst! In Limerick beginnt dieses Wochenende der internationale AT-Kongress – wie gerne wäre ich hingefahren!
      Ja, ich möchte schon lange einmal mehr zu diesem Thema schreiben, nun habe ich einen weiteren Anreiz…;-)

      Liebe Grüße von Helga

      1. Ja, das stimmt. Aus diesem Grund kam die Alexander Lehrerin auch aus New York hergeflogen. Vielleicht kennst du sie ja, ihr Name ist Clare Maxwell. Und wow, sie weiss soviel über Bewegung…Findet der Kongress jedes Jahr statt und dann immer in einem anderen Land? Liebe Grüsse,
        Linda

        1. Clare Maxwell kenne ich leider nicht – kombiniert sie AT mit Tanz?
          Der Kongress ist nur alle 3-4 Jahre, meist in einem anderen Land, die letzten 2 Male fand er allerdings in Lugano statt.

          Liebe Grüsse zurück,
          Helga

          1. Ja, sie kommt ursprünglich aus dem Tanz. Sie praktiziert AT (was für eine nette Abkürzung) aber schon viele Jahre. Bildet sich ständig weiter etc. Sie praktiziert auch Dart Procedures. Alles Neuland für mich :-). Gibt es denn in Deutschland eine große AT Community?
            Liebe Grüße,
            Linda

          2. Das ist regional sehr unterschiedlich. Hier im Süden gibt es sehr viele, da ein bekannter Ausbilder früher in Basel unterrichtet hat, bei dem viele ältere Lehrer gelernt haben. Und die haben es dann weiter verbreitet. Inzwischen gibt es aber auch z.B.in Berlin sehr viele.
            Die Dart-Procedures habe ich selbst nur einmal kurz kennengelernt, sie sind wohl eher im Englisch-sprachigen Raum verbreitet.
            Die Kombination mit Tanz, Musik und Schauspiel ist wahrscheinlich am weitesten verbreitet.

            Liebe Grüße,
            Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.