Topsy-turvy and some silence – Drunter und drüber und zwischendurch Stille

 

IMG_20151206_115226697

This Advent feels very familiar to me. That means:

Like every year I`m very optimistic in the beginning that there will be lots of time for silence and coziness, sitting indoors at dusk with candlelight, children making music, we all baking cookies…

And yes: There are times like that. (Often short times)

And then it`s totally different. And I would like to know, when I will have time to send the parcel with warm winter clothes to Berlin. To the woman, who is one of the people who organize the refugee Assistance there and who told a friend of mine, that even families with little children and babies have to camp at night in front of the admission facility (I hope that the translation is correct…) That sounds really terrible to me.

And shouldn`t it be possible to squeeze this in…?

But „squeezing in“ takes time as well. The warm winter clothes need some washing…and it takes time.

And I could list some more things here, which feel very urgent to me, not as important perhaps (like my garden, that looks like a little wilderness and the spring flower bulbs, which really should go into the earth in december (!)).

 

 

IMG_20151206_115544030

Diese Adventszeit fühlt sich für mich recht vertraut an. Das soll heißen:

Wie jedes Jahr bin ich zu  Beginn voller Optimismus, dass ich dieses Jahr gaaanz viel Zeit in Stille und Gemütlichkeit verbringen werde, drinnen sitzend  in der Dämmerung bei Kerzenschein, musizierende Kinder, Plätzchen backen….

Und: Ja, es ist tatsächlich immer mal wieder kurz so.

Und sehr schnell wieder ganz anders. Und dann frage ich mich, wann ich nun endlich das Päckchen mit den warmen Wintersachen nach Berlin schicken werde, zu der Frau, die dort die Flüchtlingshilfe mit organisiert. Wo die Familien mit Kindern immer wieder draußen (!) vor der Aufnahmeeinrichtung übernachten müssen, was sich für mich einfach schrecklich anhört. Das müsste doch eigentlich mal schnell zwischendrin….

Aber nichts geht „so schnell zwischendrin“, alles braucht seine Zeit, Wäsche will vorher gewaschen werden…und es dauert.

Und so könnte ich noch einiges aufzählen, was mir so unter den Nägeln brennt, nicht ganz so wichtig (wie z.B. der Garten, der immer verwilderter aussieht, die Blumenzwiebeln, die doch vielleicht wenigstens im Dezember (!) noch in die Erde sollten).

 

 

IMG_20151206_103254893

And at once:

A friend comes over with some St.Barbara`s branches (cherry twigs, cut on the 4th of december, which hopefully come to blossom at christmas). And it`s there again this crackly Advent feeling.

At least – now.

 

Und auf einmal:

Da bringt mir eine Freundin Barbarazweige vorbei und es ist wieder da, dieses knisternde Adventsgefühl, zumindest – jetzt.

 

IMG_20151207_093330386_HDR

 

 

 

IMG_20151207_095030985

 

But today it`s once again also about knitting and felting.

In the photos above you can see my Morning Glory Cardigan, it is finished now.

I started in autumn and knitted it not with linen yarn but with wool (DROPS Alaska in „mustard“).

Probably it would drop nicer with linen and the neck band would lie a little bit closer at the back of the neck. But I`m satisfied with the result and also still like the colour.

And because it seems like I can`t exist at these times without wool and needles I started this:

 

Aber hier soll es heute auch wieder einmal ums Stricken und Filzen gehen.

Oben seht Ihr meinen Morning Glory Cardigan, nun ist er fertig.

Ich habe ja im Herbst damit begonnen und ihn, ganz anders als in der Anleitung, aus Schurwolle (DROPS Alaska in „senf“) gestrickt. Wahrscheinlich würde er aus Leinengarn noch schöner fallen und im Nacken etwas mehr anliegen. Aber trotz allem bin ich zufrieden, auch die Farbe gefällt mir nach wie vor gut.

Und da ich ohne Strickzeug momentan nicht sein kann, habe ich dieses begonnen:

 

 

IMG_20151207_094344660

The Cicely shawl from Courtney Spainhower which you can find in the latest issue of Taproot Magazine.

I think I dream of walking along this path, looking like them….;-)

 

Es ist der Cicely shawl von Courtney Spainhower aus dem letzten Taproot-Magazin.

Ich träume davon, wie diese beiden mit dem Schal über den Schultern den Pfad entlang zu schlendern…;-)

 

 

IMG_20151207_144746470

Felting:

Here you can see the twin of this one.

I sold the first blue tit at the bazaar in our school and was asked later to felt another one. That`s tricky because you can never know, if it will be liked as much as the original. But I hope it will.

 

Filzen:

Dies ist der Zwilling zu diesem.

Die erste Blaumeise habe ich am Basar verkauft und wurde danach gebeten, noch eine zu filzen. Das ist natürlich knifflig, da man nie vorher weiß, ob das zweite Bild genauso gefallen wird wie das Original. Aber ich hoffe, daß es so sein wird.

 

 

IMG_20151207_101708470

 

What I didn`t show here on the blog yet are the beautiful wooden frames which a carpenter, whom we know, made for me.

I like them so much because of their intended irregularity and their liveliness, which goes together so well with the woolen pictures.

 

 

IMG_20151207_151035207

 

Und was ich hier auf dem Blog noch gar nicht gezeigt habe, sind die wunderschönen Rahmen, die mir ein befreundeter Schreiner gemacht hat.

Ich mag sie so gerne wegen ihrer beabsichtigten Unregelmäßigkeit und Lebendigkeit, was so prima zu den Wollbildern paßt.

 

 

IMG_20151207_101007559_HDR

 

 

 

IMG_20151207_100659714

 

 

 

IMG_20151130_153142249~2

 

So I´m really enthusiastic about this combination of wood and wool and surely will make some more of it…

 

Ich bin wirklich ziemlich begeistert von dieser Holz und Wolle – Verbindung und werde sicher noch mehr davon machen…

 

I wish you to have some moments of peace during this time before christmas,

Ich sende Euch immerwieder ein bisschen Ruhe und Besinnlichkeit für Eure Adventszeit,

 

Eure

Frau Wollwesen

 

Verlinkt mit Creadienstag, Maschenfein, Frontier Dreams, Yarn Along.

8 Antworten auf „Topsy-turvy and some silence – Drunter und drüber und zwischendurch Stille“

  1. Ja, so geht es mir auch oft. Aber heute, da war die Kleine krank und wir mussten alle Pläne und Verabredungen fahren lassen und haben bei Kerzenschein um den Küchentisch gesessen, gebastelt, gemalt, gesungen und ich habe viele kleine Geschichten aus dem Kindergarten von der Großen erzählt bekommen – so nebenbei, weil die Zeit da war, die Ruhe, das Zusammensein. Schön, wenn solche Momente entstehen. Auch (oder vielleicht grade), wenn sie diesmal der Krankheit geschuldet waren.
    Deine Wollbilder sind zum nicht-sattsehen-können. Und die Jacke steht dir unheimlich gut. Ich bin ja inzwischen auch nicht mehr ohne Strickzeug denkbar 😉 und bin gespannt auf dein zartes Tuch, das da grade entsteht.
    Viele Grüße von Lena

  2. Liebe Helga, weiss der Kuckuck, weshalb es am Ende doch immer stressig wird. Ich hab manchmal das Gefühl, es wabbert in der Luft und jeder der organisiert und friedlich durch die Welt läuft (so wie du und ich) kriegt eine Mütze davon ab. Abends werde ich die Mütze wieder los…
    Deine traumhaften Filzbilder eingerahmt von Holz, auf diese spezielle Weise, sehen phantastisch aus und ich bin sicher, du wirst noch viiiel mehr davon machen dürfen. Eine wirklich schöne Idee von deinem Schreiner.
    Wenn morgen die Mütze kommt, fangen wir sie nicht auf. Morgen nicht!
    Liebe Grüsse Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.