Von den Nadeln und auf die Nadeln….

 

 

Eigentlich ist es hier viel zu warm für so ein Foto…. aber es zeigt Euch ein bisschen das schöne Lace-Muster der Orchard Grass Stole, die sehr lange stiefmütterlich in meiner Stricktasche herumlag und auf bessere Zeiten wartete. Und die kamen, jetzt bei unserer Urlaubsfahrt in den Norden, wo ich lange Stunden auf dem Beifahrersitz saß und vor mich hinstricken konnte. Fast fertig ist sie nun, schon gespannt, aber die Fäden muß ich noch vernähen. Und ich liebe dieses Muster!!!

Sehr Lace-erfahren bin ich ja nicht, aber nach einigen Fehlern am Anfang ging es mir dann doch ganz gut von der Hand. Entdeckt habe ich das Strickmuster im MakingMagazin Nr.2 Fauna und habe es mit dem vorgeschlagenen isländischen Garn Istex Einband gestrickt. Erst einmal war ich nicht so begeistert, als es ankam: Recht rau fühlt es sich an. Aber nach dem ersten Waschen ist es tatsächlich weniger kratzig und scheint mir sehr formstabil zu sein.

 

 

Ein weiteres (fast) fertiges Projekt: Das „Aster Tank“ aus DROPS Bomull-Lin. Die rechte Seite muß ich noch zusammennähen. In der Anleitung wird dazu geraten, den Matratzenstich zu benutzen, was ich auf der ersten Seite auch getan habe. Sieht von der Naht her auch schön aus, nun fällt es aber trotz mehrfacher Bearbeitung mit dem Bügeleisen irgendwie komisch auf dieser Seite, wenn ich es anziehe. Vielleicht zu straff genäht? Keine Ahnung.

Ansonsten gefällt es mir von der Form her gut, mal schauen, wie es sich trägt, wenn beide Seiten fertig sind.

 

 

Und etwas Neues stricke ich nun natürlich auch wieder: Das Top „Southern Riviera“ (auf der Titelseite) aus der neuesten Ausgabe des Amirisu-Magazins, welches mir in Hamburg „zugelaufen“ ist….warum gibt es hier bei uns nicht auch so schöne Wolle-Läden? (Wahrscheinlich ist es allerdings besser so 😉 ).

Ich verwende ein Baumwollgarn aus meinem Vorrat, der „Rest“ meiner Itaka-Jacke. 

Sehr weit bin ich noch nicht, aber es soll hier ja erst noch warm bleiben….ansonsten ein Top für nächstes Jahr?

 

Ich sende Euch viele Grüße,

Eure

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit RUMS und Maschenfein- Auf den Nadeln im August.

 

 

 

 

Eine Antwort auf „Von den Nadeln und auf die Nadeln….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.