(Trauben-) Ernte

 

 

 

 

 

 

 

Gerade zurück von einer meiner Joggingrunden durch die Weinberge nehme ich Bilder des beginnenden Herbstes mit:

Erntehelfer bei der Weinlese, zum Flug bereite Clematis-Samen ( wo ist der Hüter der Pflanzenfasern? Ich muß nach ihm Ausschau halten…..), leuchtende Beeren der Ebereschen und Berberitzen, auf dem Weg vor mir Walnüsse, meist noch in ihren halb zerfallenen Hüllen.

In den Gärten auf dem Rückweg außerdem blühende und verblühte Sonnenblumen, Dahlien, Cosmea und Astern in ihren leuchtenden Rot-Violett-Tönen.

Nach dem Unwetter-Blitz-und-Regen-Getöse gestern Abend strahlt die Welt wieder neu in diesem von mir so geliebten September-Himmel-Blau.

Diese Zeit der Fülle läßt mich schon jetzt, vor dem eigentlichen Jahresende, zurückblicken auf die vergangenen Monate.

Vor allem auf eine bewegte Frühsommerzeit, in der sich für mich beruflich neue Wege auftaten, die ich zunächst unsicher betreten habe, nicht sicher, ob sie die richtigen sein würden und mit allerlei Anfangsschwierigkeiten behaftet waren.

Eine Zeit, in der wir ein Familien-Mitglied mehr waren, da die französische Austausch-Schülerin meiner Großen für 3 Monate Gast bei uns war. Auch das fühlte sich zunächst unsicher an. Und schließlich zeigte es sich, daß dies beides richtige und gute neue Wege waren.

Auch hier in meiner Wollwesen-Welt gab es die Entscheidung zu treffen, ob ich meinen Laden nach dem Ende von Dawanda zu Etsy umziehen sollte oder nicht. Und auch dieses Ja dazu fühlt sich stimmig an.

 

 

Mein Leben ist insgesamt voller geworden, die Freiräume für Nichts-Tun kommen mir zum Teil sehr klein vor. Aber vieles ist gewachsen, zum Vorschein gekommen, was mir sehr wertvoll ist:

Die immer wieder überfließende Kreativität meiner Töchter vor allem macht mich sehr froh und zeigt, daß vieles von ihnen aufgegriffen und weitergetragen wird, was bei uns zuhause lebt.

Auch sie freuen sich am Herbst, basteln Laternen, sammeln Kastanien und Nüsse, backen und kochen…..

Ich selbst arbeite an ein paar weiteren Aufträgen und hole meine eigenen Herbst-Filz-Schätze hervor:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls Ihr Lust habt auf herbstliche Postkarten-Motive für Euren Jahreszeiten-Tisch, auf das kecke Eichhörnchen in seinem Filzblatt oder das Pfaffenhütchen-Wollbild im Stickrahmen:

Ihr findet dies und mehr in meinem Wollwesen-Laden bei Etsy!

 

Nun wünsche ich Euch allen eine wunderbare, strahlende und (wage-)mutige Michaeli-Zeit,

Eure

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit Creadienstag.

 

 

One Reply to “(Trauben-) Ernte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.