Freude

 

Nach einem langen Tag gestern, den ich hauptsächlich innerhalb des Hauses verbracht habe, sind wir am Abend für eine halbe Stunde vor die Türe gegangen. Hinaus und hoch zum Weinberg, vorbei an blühenden Wegesrändern, über uns ein blau-strahlender Himmel.

Wie schnell es wieder ging, dass die angesammelte Schwere von hunderten von Gedanken über große und kleine Sorgen von mir abfiel und ich ruhig wurde. Die Leichtigkeit kehrte zurück und die Freude über das, was um mich her da ist.

Wie wenig doch eigentlich immer wieder reicht, dass Glück da ist: Geliebte Menschen um mich, Wärme, ein leichter Wind, Farben, Lebendigkeit spüren…

 

 

Aufmerksamkeit auf die kleinen Dinge….

 

 

 

 

….z.B. eine Holzbiene am Muskateller-Salbei im Garten. Dies ist wohl ihr absolutes Lieblings-Essen!

 

Und was mir auch wichtig ist:

Die Freude zu pflegen über die Dinge, die ich mit meinen Händen herstelle!

Das habe ich heute getan, als ich dieses neu fertig gewordene Dreieckstuch aus meiner pflanzengefärbten Wolle fotografiert habe.

 

 

Mich an der Spitzenkante, dem seidigen Glanz des Garns und dem wunderbaren Grün (mit roten Zwiebelschalen gefärbt) gefreut.

Und gelächelt über die Ähnlichkeit des Tuches zu einer Wassermelone – was vollkommen absichtslos so entstanden ist.

 

 

 

 

 

 

Auch Euch wünsche ich Freude an Natur und Menschen um Euch her und nicht zuletzt an Euch selbst und Eurem Tun!

 

Es grüßt

Frau Wollwesen

 

Verlinkt mit Creadiesntag.

 

 

2 Antworten auf „Freude“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.