Lori

 

Huch, hat da etwa jemand abgebissen?

Das hoffe ich nicht, denn das könnte ganz schön gefährlich werden…..!

Aber Lori meint, ich müsse mir keine Sorgen machen….

Und wenn Ihr noch nicht wisst, wer diese Lori ist – hier könnt Ihr sie kennenlernen:

 

 

Eine kleine weise Kräuterhexe wohnt nämlich seit kurzem bei uns.

Sie braut Tränke und vermischt fleissig Pulver in meinem Mörser, zwischendurch ist sie sogar an meinen Färbetöpfen zu finden….!

Und sie hält tagtäglich eine Sprechstunde ab für kranke Gesellen aller Art:

 

 

Und so kam es dazu, dass Herr Eichhorn mit einer homöopathischen Fliegenpilz-Tinktur nach Hause ging. Gegen den zunehmenden Gedächtnisschwund beim Wiederfinden der vergrabenen Nüsse…. (wie bereits erwähnt: „Ganz ungefährlich!“)

 

 

Lori ist zum Glück die Geduld selbst, wenn es um mein Arbeitstempo beim Jacken-Stricken geht.

Der zweite Ärmel fehlt immernoch!

 

 

Aber gleich mache ich mich an die Nadeln, versprochen!

 

Aus diesem Grund etwas in Eile

grüßt

Frau Wollwesen.

 

Handgefilzte Waldorfpuppe aus Merinowolle mit selbstgenähter bzw. -gestrickter Kleidung.

 

Verlinkt mit Creadienstag.

 

 

 

Eine Antwort auf „Lori“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.