Feiner Sand

 

IMG_20160531_204536492

 

 

Nein, dieser Beitrag ist nicht nur ein weiterer Versuch, mich zurück nach Südfrankreich, ans Meer zu sehnen…Nicht nur!

Aber Ihr müsst einfach zugeben, daß dies das ideale Strickprojekt für den Urlaub dort war:

Fine Sand“ von Heidi Kirrmaier.

Eine feine leichte Jacke, für die ich , wieder einmal, das Alpaca Garn von DROPS verwende. Und zwar in Hellgrau. Und diese Farbe, also auf alle Fälle Grau, begegnete mir auf Schritt und Tritt:

 

IMG-20160605-WA0024

 

 

 

IMG_20160525_210513707

 

 

Nun gut, hier nur im Hintergrund, die Blätter:

 

IMG_20160523_185150904

 

 

 

 

IMG_20160602_232431

 

 

 

IMG_20160528_123145522

 

 

Und diese hier war nicht mehr lebendig, auch wenn es so wirkt:

 

IMG_20160528_173820592

 

 

Ist Euch schon einmal aufgefallen, wieviele verschiedene Grautöne das Meer oder der Himmel annehmen können?

Und obwohl man oft Grau mit Tristesse oder ähnlichem vergleicht, finde ich einfach, daß es eine ganz besondere, ja fast eine magische Farbe ist.

So taucht sie z.B. in den Übergängen zwischen Tag und Nacht auf, an denen man sich oft auch dem Alltagsleben fern und manchmal sogar wie „verzaubert“ fühlt.

Und ich liebe graue Kleider. Ich finde, sie lassen sich gut mit allem möglichen kombinieren und können mal alltäglich, mal festlich aussehen.

Vor kurzem habe ich bei Kate Davies, die gerade ein Buch über „Haps“ (der schottische (?) Ausdruck für ein großes Tuch) veröffentlicht hat, in dem Projekte verschiedenster Designer enthalten sind, dieses Tuch entdeckt. Die Kombination der Farben hat es mir sehr angetan, auch wenn ich das Tuch wohl nie stricken werde. Überall sah ich auf einmal Pflanzen (wohlgemerkt am Mittelmeer!), die gelbe Blüten und silbrig graue Blätter hatten (s.o.).

Oder auch dies:

 

IMG_20160527_131129423

 

 

Nun zurück zum Strickmuster:

Die Jacke wird von oben nach unten gestrickt, wobei rechts bzw. links der Mitte des Rückens Zunahmen mal nach rechts bzw. nach links geneigt gearbeitet werden müssen.

RLI, Right Lifted Increase

LLI, Left Lifted Increase

Nun, im Urlaub, wo zunächst das WLAN nicht ging, habe ich mal grob das gemacht, was ich mir so darunter vorstellte….was leider mit den tatsächlichen Zunahmen nicht viel zu tun hatte, wie ich feststellen musste.

Also habe ich alles, was ich schon gestrickt hatte wieder aufgelöst und von vorne begonnen, als ich mir die entsprechenden Videos dazu angesehen hatte. Was bin ich doch immer wieder dankbar für solche Tutorials!

 

IMG_20160531_153846612

 

 

 

IMG_20160531_184712602

 

 

 

IMG_20160529_154627591

 

 

Und mein Lieblings-Strickort, vor unserem Häuschen:

 

IMG_20160531_153714238

 

 

Nun, da wir wieder zuhause sind, muß ich die Jacke eine Weile ruhen lassen. Ich habe doch tatsächlich meiner jüngsten Tochter versprochen, ihr eine neue „Granny`s Favourite“ zu stricken, auch in Bolero-Form, wie ihre Schwestern schon welche besitzen. Und sie duldet keinen Aufschub….

 

So werden meine Finger also wieder einiges zu tun haben in der nächsten Zeit…

 

Ich grüße Euch alle herzlich,

Eure

Frau Wollwesen.

 

Verlinkt mit „Auf den Nadeln“ bei Maschenfein und Creadienstag.

2 Antworten auf „Feiner Sand“

  1. Ich finde grau auch eine sehr vielfältige „Farbe“. Das hast du mit deinen Fotos sehr schön illustriert! Das Gleiche Erlebnis hatte ich auf Fuerteventura mit Schattierungen von braun – ebenfalls sehr abwechslungsreich! Ich bin gespannt, mehr von deinem Tuch zu sehen.
    LG
    Sandra

    1. Fuerteventura – das ist eine Vulkaninsel, oder?
      Ich war noch nie auf einer der kanarischen Inseln, aber habe schon viel davon gehört, v.a. über ungewöhnliche Sandfarben…

      Vielen Dank an Dich und Grüße zurück,
      Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.