Stricken muss immer sein…

 

 

 

 

 

Es ist heiß hier.

Wir sehnen uns alle nach etwas kühleren Temperaturen.

Selbst die Augen suchen nach blauen Meeres-Wasser-Tönen.

Uns so ist obiger Rittersporn eine Augenweide für mich und ich bewundere, wie lange er sich bei der Wärme in der Vase frisch hält…

Aber:

Trotzdem stricke ich. Ich komme zwar zur Zeit nur in Mini-Schritten voran und knappse mir mal hier ein paar Minütchen beim Arzt im Wartezimmer und dort eine schnelle Reihe nach dem Essen ab. Aber ich brauche es einfach. Es ist eine Zufluchts-Oase geworden im Alltag.

Und dabei verhalte ich mich gerade völlig untypisch:

Unglaublich viele Projekte habe ich auf meinen Nadeln, obwohl es das bei mir früher eigentlich nie gab. Aber irgendwie waren die Versuchungen groß und vielzählig in den letzten Wochen und ich habe beschlossen, daß ich das völlig gelassen sehe. Irgendwann wird alles schon fertig werden!

Und ich wähle manchmal nach Lust, manchmal nach Verstand/Vernunft aus, was heute dran ist.

 

Da wären also:

 

 

Mein bis zum Abketten der Ärmelausschnitte gediehener Encompass-Pullover.

Ich stricke ihn aus DROPS Nepal, ein Garn, mit dem ich schon oft gestrickt habe und das ich wirklich mag, da es weich ist und nicht so viele Knötchen bildet nach einigem Tragen.

Ein schnelles Projekt für den Herbst. Aber nun muss ich auf weiteres Garn und Nadeln für die Ärmel warten.

 

Dann:

 

Der Marigold-Cardigan.

Ein wirklich schönes Projekt, v.a. das Muster im Rücken hat es mir angetan.

Das Garn ist DROPS Alpaca in einem eher weihnachtlichen Farbton. Deshalb muss ich damit, glaube ich, noch etwas warten…..

 

Außerdem:

 

 

Der Sky-Cardi , ebenfalls, wie schon der Encompass-Pullover, von Carrie Bostick Hoge. Ich liebe einfach fast alles, was sie entwirft und dieses Blau passt gerade natürlich wunderbar zu den Meeres-Tönen (s.o.).

Das Garn ist DROPS Flora, eine Mischung aus Merino und Alpaca.

 

 

Lotta aus dem letzten Laine-Magazin.

Das Kleid sieht einfach wunderschön aus, aber das Stricken fällt mir nicht so leicht, muß ich gestehen…deshalb auch gerade eher Still-Legung. Mal sehen, ob es im Herbst flotter voran geht….

Garn: DROPS Alpaca

 

 

Dieses hier ist Snell.

Ich habe in einem kleinen schönen Wollladen bei uns in der Nähe das Nepal-Garn von Pascuali entdeckt. Es besteht aus Baumwolle, Leinen und Brennnessel und ist somit natürlich das optimale Sommergarn.

Mit dem Garn zuhause habe ich nach einer Anleitung nach einem schlichten Top gesucht und obiges gefunden.

 

 

Und zuguterletzt stricke ich zum dritten Mal ein Pagoda-Tuch.

Eine Freundin hat meines gesehen und sich auch eines gewünscht, in einem mehr auberginenem Farbton.

Und wieder: DROPS Nepal.

Ihr seht, ich bin ein Fan von DROPS-Garnen 😉 !

 

So, nun auf zu

Auf den Nadeln im Juli!

 

Ich grüße Euch alle,

Eure

Frau Wollwesen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.